You are currently viewing Wie Yoga deine mentale Gesundheit unterstützen kann

Wie Yoga deine mentale Gesundheit unterstützen kann

Yoga bietet viele offensichtliche körperliche Vorteile und heute wird mehr denn je seine wichtige Rolle für unser geistiges Wohlbefinden erkannt. Die alte Wissenschaft des Yoga vereint Posen mit Atmung und Konzentration, um Kraft, Bewusstsein und Harmonie zwischen Geist und Körper aufzubauen. Yoga bietet viele offensichtliche körperliche Vorteile – Flexibilität, Ausdauer, Kreislaufgesundheit, um nur einige zu nennen – doch heute wird mehr denn je auch seine wichtige Rolle für unser geistiges Wohlbefinden erkannt. Selbstfürsorge ist zu einem heißen Thema geworden, da das Leben um uns herum immer schneller wird – wir müssen langsamer werden und nach innen schauen, auf unsere eigene geistige Gesundheit, um auch geistig fit zu bleiben. Wie Yoga in Nienburg dabei helfen kann? 

Yoga hilft unserer psychischen Gesundheit durch:

  • Angst lindern
  • Depressionen senken
  • Förderung eines besseren Schlafes
  • Müdigkeit bekämpfen
  • Stress abbauen
  • Fokus verbessern
  • Toleranz erhöhen

In Verbindung mit einer Meditation werden diese positiven Effekte noch verstärkt. Studien zeigen, dass Meditieren den Fokus und die Konzentration erhöht und den Spiegel des Stresshormons Cortisol senkt.

Angst, Stress und Depression sind oft miteinander verbunden. Sie manifestieren sich auf viele verschiedene Arten, was dazu führt, dass jedermanns Erfahrung mit psychischen Erkrankungen einzigartig ist. Anzeichen dafür können:

 

  • Körperliche Krankheit
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Emotionale Ausbrüche
  • Schlechte Laune
  • Schlechter Schlaf
  • Körperliche Beschwerden und Schmerzen
  • Bewältigungsstrategien wie Sucht
sein.

Yoga und Meditation fördern die Entspannung

Yoga und Meditation fördern die Entspannung – das Gegenteil von Angst, Stress und Depression. Sie bauen unsere Fähigkeit auf, fokussiert zu bleiben, was für die Stressbewältigung von entscheidender Bedeutung ist. Durch das Anhalten zum Atmen, Meditieren oder Dehnen wird der Geist vom Auslöser weggelenkt und eine biologische Reaktion der Beruhigung beginnt.


Spezifische Yoga- und Meditationspraktiken, wie wir sie beim Yoga in Nienburg praktizieren (Worum es beim Yoga geht), stimulieren unseren Vagusnerv, der an unserem parasympathischen Nervensystem beteiligt ist – unserer Ruhe- und Verdauungsreaktion. Diese einfachen Praktiken verstärken das Bewusstsein dafür, was in unserem Körper passiert, und ermöglichen es sogar, Veränderungen und frühe Anzeichen von psychischen Problemen zu erkennen. Wie? Eine Möglichkeit besteht darin, uns beizubringen, präsent zu sein, anstatt uns Gedanken darüber zu machen, was in der Vergangenheit passiert ist oder was in der Zukunft passieren könnte.

 

Und … Bewegung erhöht auf natürliche Weise den Fluss von Serotonin, dem „Glückshormon“. Bewegung und Entspannung unseres Körpers beruhigen also den Geist, und die Verbesserung unserer geistigen Gesundheit wirkt sich positiv auf unsere körperliche Gesundheit aus.

Wenn sich die Welt aus dem Gleichgewicht, ungleich oder niedrig anfühlt, kann Yoga uns helfen, unser inneres Gleichgewicht zu bewahren und unsere Erfahrung des täglichen Lebens zu verbessern! Und Yoga steht dir nicht nur in meinen Kursen in Nienburg zur Verfügung, wo ich dich aktiv unterstützen kann, sondern überall. 

Namaste!

Inge

Schreibe einen Kommentar