You are currently viewing Wandern in Nienburg: Warum lohnt es sich einer Wandergruppe beizutreten?
Schnapp dir deine Wanderschuhe und entdecke die wundervollen Landschaften von Nienburg!

Wandern in Nienburg: Warum lohnt es sich einer Wandergruppe beizutreten?

Das Naturerlebnis Wandern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nicht ohne Grund: Das sanfte Ausdauertraining hält rundherum fit, es stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern auch Muskeln, Sehnen, Gelenke und Bänder. Eine Wandergruppe kann eine großartige Möglichkeit sein, noch mehr aus dieser angenehmen und lohnenden Art der Bewegung herauszuholen. Was liegt also näher, als eine Wandergruppe in Nienburg zu gründen? Bei so vielen schönen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten rund um die Region wird einem bestimmt nicht langweilig.

 

Hier kommen die Gründe, warum sich eine Wandergruppe lohnt…

 

Wandern verbessert die Gesundheit

Einer der wichtigsten Vorteile an einer Wandergruppe ist die Tatsache, dass es die Gesundheit fördert. Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Eine im British Journal of Sports Medicine veröffentlichte Studie hat die körperlichen und geistigen Vorteile von Wandergruppen im Freien untersucht. Die Ergebnisse? Wandergruppen können tatsächlich einen Unterschied machen. Menschen, die in Gesellschaft wandern, zeigten eine positive Veränderung des Blutdrucks und der Herzgesundheit, konnten ihren Körperfett- und Cholesterinspiegel effizienter reduzieren, ihre Gehgeschwindigkeit erhöhen und ihr allgemeines Fitnessniveau verbessern. Darüber hinaus deuten die Ergebnisse darauf hin, dass Menschen, die in Gruppen gehen, sich weniger wahrscheinlich depressiv fühlen und einem niedrigeren Risiko für solche Krankheiten ausgesetzt sind. Laut Aussagen renommierter Ärzte fördert schon eine halbe Stunde zügiges Gehen die Gesundheit. Die Bewegung im Gelände stärkt noch einmal besonders unser Immunsystem. Die klare Luft tut unseren Lungen gut, vor allem in den kalten Monaten, in denen man doch lieber am warmen Ofen bleibt. Durch die vertiefte Atmung wird der Brustkorb mobilisiert und die Atemmuskulatur wird gekräftigt. Auch das Thema Sturzprophylaxe kommt nicht zu kurz, durch das Trainieren der Trittsicherheit wird der Gleichgewichtssinn und das Balancegefühl geschult.

 

Auch unser Geist profitiert, die Gerüche und Farben der Natur tun der Seele gut und die gleichmäßige Bewegung befreit den Geist von Arbeits- und Alltagsstress und soll sogar vor Alzheimer schützen. Ob man allein und eher meditativ achtsam oder in einer Gruppe, in der auch das „Wir“ zählt, oder vertraut zu zweit wandert, ist dabei eine Typfrage und kann wechseln.

Man trifft auf Gleichgesinnte beim Wandern

„Du bist, was Du isst.“ Ist ein berühmtes Zitat des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach. Doch es trifft nicht nur auf unsere Ernährung zu, sondern auch die Menschen, mit denen wir uns umgeben, sind entscheidend. Wer sich mit negativen Menschen umgibt, wird höchstwahrscheinlich selbst negativ. Wer sich mit Menschen umgibt, die sich wenig bewegen und faul sind, sich übermäßig beschweren oder gerne zögern, wird wahrscheinlich ähnliche Tendenzen entwickeln. Einer der Vorteile der Teilnahme an einer Wandergruppe ist, dass du die Möglichkeit hast, auf Gleichgesinnte zu treffen. Du wirst von Menschen umgeben sein, die die gleichen Visionen und Ziele haben, die ihren Lebensstil ändern und ihre körperliche Gesundheit und ihr geistiges Wohlbefinden verbessern möchten. In einer Gruppe kann man voneinander lernen, gesundheitsbezogene Tipps und Tricks und Erfahrungen austauschen, bei Bedarf emotionale Unterstützung bekommen oder leisten und sich gegenseitig zum Weitermachen motivieren!

Es hilft, am Ball zu bleiben

Beim Streben nach Fitness und Gesundheit waren wir wohl schon alle einmal in der Situation, ein geplantes Training einfach aus fallenzulassen und uns auf dem Sofa zu entspannen. Schließlich muss man sich auch nicht groß vor irgendwem rechtfertigen. Ist man Teil einer Gruppe, ist die Situation anders. Gruppenmitglieder erkundigen sich nach einem und der Eintritt in die Gruppe machen es generell schwieriger, Trainings ausfallen zu lassen. Wenn man die Motivation verliert, gibt es außerdem immer jemanden, der einen motiviert und hilft. Auch hierzu gibt es Studien, die daraufhin deuten, dass Wandern in der Gruppe zu einer besseren Lebensqualität führen kann.

Es macht die Bewegung beim Wandern anspruchsvoller

Das Beibehalten der gleichen Gehroutine über einen längeren Zeitraum kann sich als kontraproduktiv erweisen. Immer am selben Ort, im selben Tempo und mit denselben Landschaften kann zu Langeweile und Stagnation führen. Der Fitnessfortschritt kann sich erheblich zum Besseren verändern, wenn man in einer Gruppe wandert. Man kann neue Dinge lernen, das Wandern wird herausfordernder und sich allgemein mehr lohnen. Wenn man allein wandert, neigt man eher dazu, ein langsameres Tempo beizubehalten. Wandert man in einer Gruppe, wird man wahrscheinlich das Bedürfnis verspüren, mit dem Rest Schritt zu halten. Ein Geländewechsel kann einen aus der Komfortzone herausholen und anspornen. Für das Training des Herz-Kreislauf-Systems sollte man schon zügig unterwegs sein. Ab einer Geschwindigkeit von 4 km/h wird unser Gehirn bis zu 40% mehr durchblutet, darüber freuen sich natürlich die Nervenzellen. Ein angeregter Stoffwechsel trägt auch zur Gewichtsabnahme bei!

 

Es ist sicherer

Wer in einer Gruppe wandert, muss sich keine Sorgen um seine persönliche Sicherheit machen. Die Wanderouten sind geprüft, getestet und im medizinischen Notfall ist sofort jemand da, der dir hilft.

Tipp: Wandern zurückverfolgen

Es gibt Apps, die automatisch die körperliche Aktivität aufzeichnen und relevante Fitnessdaten anzeigen, wie z. B. die zurückgelegten Schritte, verbrannten Kalorien, zurückgelegte Strecke oder aktive Zeit. Man kann sich auch ein eigenes Ziel festlegen und anpassen und den Fortschritt sehen, der mit der Zeit erreicht wurde.

Die Entscheidung, einer Wandergruppe beizutreten, kann wirklich eine wichtige Veränderung bewirken und nicht nur aus körperlicher, sondern auch aus sozialer und emotionaler Sicht helfen. Beim „Wandern im Kreis Nienburg“ sind wir zügig unterwegs, die sportlichen Wanderungen gehen zwischen 2,5 und 4 Stunden, je nach Länge, mit einer Rast zwischendurch oder zum Schluss der Wanderung.

 

Gewandert wird einmal im Monat. Bei Interesse kontaktiert mich gerne, dann gibt es die aktuelle Route und nähere Informationen!

Entdeckt auch meine weiteren Kurse für den HSV und mein Personal Training in Nienburg:

Schreibe einen Kommentar