You are currently viewing Pilates Zubehör: Was macht wofür Sinn beim Pilates in Nienburg
Pilatesbälle, runde Schaumstoffrollen, Hanteln, eine Pilatesmatte: Was ist wofür gut?

Pilates Zubehör: Was macht wofür Sinn beim Pilates in Nienburg

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Pilates
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Pilates ist eine fokussierte und effiziente Methode, um Körper und auch Geist etwas Gutes zu tun, ihn zu kräftigen und Dysbalancen auszugleichen. Durch Zubehör wie Pilates-Equipment kann ich als Trainerin meinen Pilateskurs in Nienburg besonders vielfältig gestalten und gezielt auf persönliche Trainingsziele ausrichten. Durch den Einsatz von Bällen, Stäben, Bändern und Rollen kann die gesamte Bandbreite von Joseph Pilates ausgeschöpft werden. Doch was eignet sich eigentlich wofür?

Die Pilatesmatte: Deine Basis

Eine gute Pilatesmatte kann einen großen Unterschied beim Pilates in Nienburg machen. Neben Farbe und Material ist es wichtig, dass dich die Pilattesmatte bei den Übungen und Posen unterstützt und für einen stabilen Untergrund sorgt. Sie sollte außerdem gut verstau- und tragbar sein. Für die Größe gilt standardmäßig eine Länge von 1,80m und Breite von 61cm. Generell sollte die Pilatesmatte etwas größer sein als du. Für jemanden, mit einer Körpergröße von 1,80m ist die reguläre Größe der Pilatesmatte also nicht ausreichend. Die richtige  auszusuchen ist gar nicht so einfach. Sei dir zunächst darüber klar, welche Ansprüche du an deine neue Matte stellst und sie vor dem endgültigen Kauf unbedingt ausprobieren.

 

Der Pilatesball:

Der Pilatesball unterstützt gleich zwei von den sieben Grundprinzipien des Pilatestraining in Nienburg:

Zum einen hilft er der inneren Oberschenkelmuskulatur bei der Anspannung, indem wir den Ball fest mit den Beinen zusammendrücken. Der innere Oberschenkelmuskel ist ein sogenannter Hilfsmuskel für den Beckenboden, so dass die Aktivierung des Beckenbodens leichter fällt. Die inneren Oberschenkelmuskeln, der Beckenboden und die Bauchmuskulatur bilden das sogenannte „Powerhouse“.

Zum zweiten wird der Ball für sogenannte „Wackelübungen“ benutzt. Richtig platziert – z.B. unter dem Kreuzbein – wird der Gleichgewichtssinn und die Koordination trainiert, vor allem die tiefliegende Muskulatur wird angesprochen. Die Koordination gehört neben Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit zu unseren motorischen Grundfähigkeiten. Diese sollten regelmäßig trainiert werden um erhalten oder verbessert zu werden.

Ein Brasil

Durch den Einsatz eines Brasil wird eine zusätzliche Gewebestraffung erzielt.

 

Die kleinen, von der Firma TOGU entwickelten, mit Luft und Gewicht befüllten Handgeräte sehen nicht nur hübsch aus, sondern ermöglichen ein gezieltes Training der Tiefenmuskulatur.

Das sogenannte Bewegungsfeedback bewirkt die Straffung des Gewebes und Kräftigung der Muskulatur. Die klassischen Übungen des Pilatestraining in Nienburg werden durch kleine Schüttelbewegungen des Handtrainers durch eine reflektorische Anspannung unterstützt, so dass eine große Anspannung vom Rumpf erfolgt. Ein Muss für eine gerade und ausstrahlungsstarke Körperhaltung.

Balance Pad

Ob glatt oder strukturiert, ein Balance Pad ist immer eine gute Idee und gehört zu einem vielfältigen Training dazu. Funktionalität und Qualität versprechen Spaß und Effektivität.Vor allem Übungen im Stand wirken sich auf die Stabilität der Knie und des gesamten Körpers aus. Trainiere mit Spaß die Koordination, Gleichgewicht, Propriozeption und Reaktion. Aber auch im Sitzen und Liegen sind Pads auf vielfältige Weise unterstützend. Gut platziert zwischen den Unter- oder Oberschenkeln z.B. wird daraus eine Beinpresse die es in sich hat.

Stab

Der Stab kann richtig platziert dazu beitragen das Trainingsprinzip „neutrale Wirbelsäule“ besser zu verstehen und wahrzunehmen. Hat man dieses Grundprinzip einmal richtig verstanden, wird einem bewusst, wieviel herausfordernder das Training gestaltet werden kann. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die großes bewirken.

Pezziball

Ein besonderes beliebtes Gerät beim Pilatestraining in Nienburg ist der Pezziball.

Spaß haben, darauf hüpfen, das fällt den meisten Menschen ein, wenn sie an den Pezziball denken.

Nicht ohne Grund ist der Pezziball über Jahrzehnte einer der beliebtesten Utensilien auch beim Reha- und Gesundheitssport.

Immer wieder müssen sich die Übenden auf eine neue Situation einstellen, da ein Ball nun mal dynamisch und instabil ist. Das erfordert gute Wahrnehmung, Konzentration (eines der Pilatesprinzipien), Beweglichkeit, Kraft und Koordination. Gut auch das Gewicht, mit dem herausfordernde Krafteinheiten gestaltet werden können.

Fitnessband

Die Bänder, zumeist aus Latex oder Naturkautschuk, eignen sich sowohl für das Kraft-, sowie auch für das Flexibilitätstraining. Diese gibt es auch als Minibands oder Loops in Ringform.

Pilatesband Fitnessband

Obwohl es die Fitnessbänder schon Jahrzehnte auf dem Markt gibt, sind sie topaktuell. Richtig positioniert kann man damit jede Übung intensivieren oder sie wirken unterstützend bei Dehnungsübungen. Perfekt auch für das dynamische Dehnen. Vor allem die kleinen Muskeln profitieren von den Wiederstandsübungen, während vor allem die langen Muskeln von der Unterstützung während der Dehnungen profitieren.

Pilatesrolle

Ein Klassiker für das Pilatestraining in Nienburg ist die Pilatesrolle.

Ein Klassiker für das Pilatestraining in Nienburg ist die Pilatesrolle.

Natürlich gibt es noch weiteres schönes Pilates Zubehör, das dich beim Pilates in Nienburg unterstützen kann. Roll die Pilatesmatte aus und probiere es einfach aus! Ich stelle euch die meisten Materialien zur Verfügung. In der Kursübersicht findest du alle Zeiten! Und mehr zum Pilates findest du hier: Was ist eigentlich Pilates?

Inge

Schreibe einen Kommentar